Sozialtherapeutische Wohngruppe Oldenburg

Sozialtherapeutische
Gruppe Oldenburg

Pädagogische Leitung
Frau Harms-Habermann

Tel.: 0441/36103866
Mobil: 0152/56144263
Fax.: 0441/36103868

Am Hufeisen 38
26125 Oldenburg

7 Plätze ( 5 in der Kerngruppe, 2 in den Trainingswohnungen )

In dieser Gruppe bieten wir eine intensive sozialtherapeutische Begleitung für sozial- und psychisch beeinträchtigte junge Menschen an. Das Konzept dieser Gruppe ist speziell zugeschnitten auf Jugendliche/ junge Erwachsene, die ein therapeutisch gestaltetes Betreuungssetting benötigen. Dieses Setting beinhaltet verbindliche Teilnahmen am Coaching, an Einzelgesprächen, Kunsttherapie und Gruppengesprächen.

Wir bieten Beziehungsarbeit, die ressourcen- und lösungsorientiert ist. Die jungen Erwachsenen werden in einem intensiven Entwicklungsprozess begleitet und zur täglichen Selbstreflexion ermutigt. Im Einzelcoaching werden sie beraten und angeleitet, eigene Lösungsstrategien zu entwickeln. Für dieses stationäre Angebot sollte der Jugendliche/ junge Erwachsene eine gewisse Grundmotivation mitbringen, sowie den Mut zur Veränderung und die Lust auf ein gesundes selbstbestimmtes Leben.

Durch unser multiprofessionelles Team steht ein breit gefächertes Repertoire an Methoden und Techniken zur Verfügung, um die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Realisierung ihrer eigenen Ideen bzw. der Problemlösung zu unterstützen. Das Team ist speziell für die Arbeit mit psychischen Erkrankungen und deren Symptomatiken ausgebildet. Wir bieten zusätzlich Beratung und Training für Eltern an und bei Bedarf finden Hausbesuche statt. Das Team der sozialtherapeuthischen Wohngruppe ist mit Kliniken, Arztpraxen und Schulen in der Umgebung gut vernetzt.

Wir unterscheiden zwei Wohnformen:

  • Fünf Plätze in der Sozialtherapeutischen Kerngruppe.
  • Zwei Plätze in den Trainingswohnungen.
  • Die Trainingswohnungen sind für Jugendliche/ junge Erwachsene bestimmt, die aufgrund ihres Alters und ihrer Entwicklung einen nächsten Schritt zur Verselbständigung absolvieren können.

Im Anschluss an eine erfolgreiche sozialtherapeutische Hilfe, ist eine ambulante Nachbetreuung in Form von Eingliederungshilfe oder betreutem Wohnen möglich.